2 Tage in Pula / Kroatien: Sehenswürdigkeiten, Strände & Ausflugstipps

?>

Ein perfekte Mischung aus Stadt, wunderschönen Stränden und tollen Sehenswürdigkeiten – wie klingt das? Die wunderschöne Küstenstadt Pula hat super viel zu bieten! Falls ihr also plant den Norden Kroatiens zu besuchen, solltet ihr Pula unbedingt einen Besuch abstatten. Pula befindet sich auf der Halbinsel Istrien, direkt an der Adria. Wir besuchten Pula während eines Roadtrips durch den Norden von Kroatien. Aber auch ein Städtetrip ist möglich, denn denn nach Pula gibt es Direktflüge von den meisten großen deutschen Flughäfen. Alles rundum Pula Sehenswürdigkeiten, Tipps zu Stränden, Aktivitäten und Ausflügen findet ihr im folgenden Blogbeitrag.

Tag 1 – Pula Sehenswürdigkeiten, Stadtspaziergang und Sonnenuntergang

Womit beginnt man den Tag am besten? Richtig, einem guten Frühstück! Rundum die Markthalle „Der Markt“ in Pulas Altstadt findet ihr viele verschiedene Cafés und Restaurants, in denen man entspannt frühstücken und dem Treiben auf dem Marktplatz zuschauen kann. Und natürlich gibt es auch in der Markthalle selbst viele Leckerein und es lohnt sich hier mal ein wenig zu schlendern. In der Altstadt könnt ihr übrigens die meisten Sehenswürdigkeiten bequem zu Fuß erreichen.

Das Goldene Tor / Sergierbogen

Gut gestärkt könnt ihr euch nun auf den Weg machen, um die Sehenswürdigkeiten in Pula zu entdecken. Startet am besten mit dem „Goldenen Tor“, das ihr in maximal fünf Minuten Fußweg erreicht. Das „Goldene Tor“, auch Sergierbogen genannt, ist ein Triumphbogen aus römischer Zeit (errichtet 29 v. Chr.). Das Tor ist etwa 8m hoch und ziemlich beeindruckend. Wenn ihr hindurchgeht, befindet ihr euch automatisch auf der Einfkaufsstraße von Pula.

Einkaufsstraße Pula Stadtspaziergang

Römisches Mosaik

Wenn ihr die Straße weiterlauft, kommt ihr automatisch an einer weiteren Sehenswürdigkeit vorbei –  dem Römischen Mosaik. Dieses ist sehr gut erhalten und zeigt „Die Bestrafung der Dirke„. Leider ist es nicht ganz so einfach zu finden, da es sich auf einem Hinterhof befindet. Von der Einkaufstraße aus ist es nur durch ein Bekleidungsgeschäft zu erreichen. Eine Ausschilderung konnten wir nicht entdecken. Alternativ könnt ihr die nächste Querstraße links gehen, dann gleich nochmal links über einen Parkplatz und dort befindet sich dann auch ein kleines Hinweisschild.

Das Goldene Tor / Sergierbogen und Römisches Mosaik in Pula Sehenswürdigkeiten

Links der Sergierbogen und rechts das Römische Mosaik in Pula

Augustus-Tempel & Forum

Macht euch nun auf den Weg zum Hauptplatz in Pulas Altstadt, dem „Forum„. Hier findet ihr auch den beeindruckenden Augustus-Tempel, der im 1. Jhd. v. Chr. erbaut wurde. Der Platz selbst versprüht vor allem in den Abendstunden einen angenehmen Flair, wenn die warme Sommerluft noch über dem Platz hängt, Musiker musizieren und der Platz eine Art Treffpunkt für Einheimische wie auch Besucher darstellt. Die Atmosphäre erinnerte mich sehr an Venedigs Markusplatz.

Das Amphitheater – die beliebteste von allen Pula Sehenswürdigkeiten

Kurz vor Sonnenuntergang empfehle ich euch den Besuch des Amphitheaters – dem Wahrzeichen von Pula. Wenn die rund 2000 Jahre alten Gemäuer der Arena in einem warmen Licht angestrahlt werden, entstehen einfach wunderschöne Fotos und die Atmosphäre ist einfach toll. Heute finden hier viele verschiedene Veranstaltungen statt, wie Konzerte, Public Viewings, Festivals und andere Events. Natürlich könnt ihr auch das Innere des Amphitheater besichtigen. Erwachsene zahlen 70 Kuna Eintritt, Studenten und Kinder die Hälfte (Stand 2020).

Amphitheater Pula Sehenswürdigkeiten

Sonnenuntergang am Hafen 

Von hier aus ist es nicht mehr weit zum Hafen, wo ihr euch entspannt den Sonnenuntergang anschauen und den Abend ausklingen lassen könnt. Ein Restaurant, das ich euch noch empfehlen kann zum Abendessen ist das Bistro Alighieri auf dem Dante Square. Das Essen ist wirklich hervorragend und die Atmosphäre auf dem Platz einfach toll.

Wer noch Lust auf ein wenig Nachtleben hat, findet ihr in der Altstadt einige Bars und Clubs. Viele Partys steigen aber auch an den nahegelegenen Stränden und Beach Bars (z.B. Medulin).

Tag 2 – Strände, Aktivitäten & Sonnenuntergang auf dem Kastell von Pula

Nach einem Tag voller Sightseeing ist heute Entspannung angesagt und zwar an den wunderschönen Stränden, die Pula zu bieten hat! Die beliebtesten Strände Pulas liegen südwestlich der Innenstadt. Falls ihr kein eigenes Auto habt, kommt ihr hier bequem und günstig mit einem Uber hin oder mit einem Bus. In dem Fall erspart ihr euch auch die nervige Parkplatzsuche.

Kroatiens Strände sind in der Regel Kiesstrände. Falls ihr unbedingt einen Sandstrand möchtet, findet ihr südlich von Pula den Strand Medulin im gleichnamigen Ort. Ich war selbst nicht dort, jedoch wurde mir der Strand empfohlen.

Hawaii Beach, Ambrela Beach, Brioni Beach & Histria Beach

All diese Strände befinden sich auf der Verudela Halbinsel, auf der es auch ein gleichnamiges Fort gibt. Es gibt hier einen kostenlosen Parkplatz, von dem ihr die Strände gut erreichen könnt. Vor allem Hawaii Beach hat es uns angetan. Da Hawaii Beach umringt ist von hohen Felsen, erreicht ihr den Strand nur über eine Treppe. Unten erwartet euch der in Kroatien übliche Kiesstrand, der aber eben auch für die glasklare Wasserqualität sorgt. Liegen und Schirme könnt ihr hier mieten. Weitere schöne Strände in der Nähe sind Ambrela Beach, Brioni Beach und Histria Beach.

Hawaii Beach Strände in Pula Kroatien

Halbinsel Stoja – Strände & Campingplatz

Die Halbinsel Stoja war bei unserem Aufenthalt in Pula recht wenig besucht. Auf der gesamten Halbinsel befindet sich ein großer Campingplatz. Auch wenn ihr dort nicht übernachtet, dürft ihr das Gelände natürlich betreten. Nur wenn ihr auf das Gelände fahren wollt, müsst ihr euch ausweisen. Es befindet sich aber genau vorm Eingang ein kostenfreier Parkplatz. Wenn ihr durch das Tor durch seid und dann für etwa 100m geradeaus den Weg entlang geht, kommt ihr automatisch an einen schönen Kiesstrand. Das Wasser ist super klar und der Strand war im Gegensatz zu vielen anderen Stränden rundum Pula kaum besucht. Saubere Sanitäranlagen sowie Restaurants und Bistros befinden sich in unmittelbarer Nähe. Der Platz selbst und auch die Anlagen kamen mir übrigens sehr gepflegt vor. Also wenn ihr auf der Suche nach einem Campingplatz in Pula seid, solltet ihr diesen ruhig in Erwägung ziehen. Alleine schon wegen der tollen Lage.

Neben dem eben erwähnten Parkplatz befindet sich ebenfalls ein schöner, aber deutlich vollerer Strand: Valovine Beach.

Aktivitäten auf dem Wasser: SUP, Kayak, Wakeboard

Falls euch ein ganzer Tag am Strand etwas zu langweilig ist, kann ich gerne Abhilfe schaffen. Es gibt super viele Möglichkeiten die Küste vom Wasser aus zu entdecken.

Stand Up Paddle

Wir hatten die Qual der Wahl und haben uns für unsere Lieblings-Wassersportart entschieden: Stand Up Paddling. Unsere Boards haben wir am Histria Beach bei Metta Float (1h / 110 Kuna) geliehen und haben damit die Küste unsicher gemacht. Wir sind bis zum Verudela Canyon gepaddelt, aufgrund des hohen Wellengangs an dem Tag sind wir allerdings nicht in den Canyon hineingefahren. Stattdessen hatten wir Logenplätze, um den Klippenspringern zuzusehen. Wer nicht auf eigene Faust losdüsen möchte, kann auch an einer der geführten Touren teilnehmen (Sunset Tour, Yoga, Glow Night Tour // Werbung unbeauftragt). Empfehlungen auch SUP-/Kanu-Verleih. Höhle.

Mit dem Kayak in die Höhle Jama Galebianna

Jama Galebianna, oder auch die Grotte von Pula, ist eine wunderschöne Höhle in der Nähe vom Cyclone Beach. Die Höhle erreicht ihr auch schwimmend. Ihr habt aber deutlich mehr davon euch ein Kayak oder SUP Board zu schnappen, um wirklich in die Höhle vordringen zu können. Ab einem gewissen Punkt benötigt ihr auch eine Taschenlampe, da es sonst einfach zu dunkel wird. Rundum die Grotte gibt es Felsen und Klippen, von denen man ins Wasser springen kann.

Wakeboard

Wenn ihr Fans vom wakeboarden seid, dann schaut vielleicht mal beim Wake Park Pula vorbei. Das Restaurant / die Bar kann ich euch zwar überhaupt nicht empfehlen (unterirdischer Service – siehe auch Google Rezensionen), aber die Anlage sieht toll aus und befindet sich in einer wunderschönen Umgebung.

Amphitheater bei Nacht in Pula Sehenswürdigkeiten

Eine toller Fotospot & Sehenswürdigkeit in Pula: Das Kastell

Von all den Pula Sehenswürdigkeiten, haben wir uns eine ganz besondere noch aufgespart: Das Kastell. Ich finde dieser besondere Ort, der inmitten von Pulas Altstadt thront, ist der perfekte Fleck um den zweiten Abend in Pula ausklingen zu lassen. Ihr habt von hier oben einen tollen Blick über die Stadt, sowohl auf den Hafen als auch auf das Amphitheater. Schaut am besten von hier oben den Sonnenuntergang und bleibt bis zur blauen Stunden. Dann nämlich sind Amphitheater und Hafen beleuchtet, und ihr könnt von hier oben tolle Fotos machen.

Zum Abendessen würde ich euch das Jupiter oder Asterix empfehlen, beide Restaurants haben sehr gute Pizzen. Ansonsten wurden uns auch noch das Veritas, das Kod Kadre und das Konoba Boccaporte von einer Einheimischen empfohlen – diese Restaurants haben wir aber nicht selbst getestet.

Der Hafen von Pula bei Nacht

Wenn noch Zeit ist: Ausflugsziele rundum Pula

Falls ihr noch ein paar Tage länger Zeit habt, könnt ihr in der Umgebung von Pula noch spannende Ausflüge unternehmen. Ein paar mögliche Ausflugsziele rundum Pula findet ihr hier.

Brijuni Nationalpark

Die kleine Inselgruppe Brijuni liegt genau vor der Küste Pulas und besteht aus 14 Inseln. Hier findet ihr eine wunderschöne Landschaft und unberührte Natur.

Der Küstenort Fazana

Der kleine charmante Fischerdorf Fazana liegt etwas nördlich von Pula und versprüht ganz viel Charme. Fazana hat nicht nur eine hübsche Altstadt mit schmalen Gassen, sondern auch einen tollen Strand mit einer schönen Promenade.

Die malerische Hafenstadt Porec

Etwa 60 km nördlich von Pula liegt die Hafenstadt Porec. Auf einer schmalen Halbinsel gelegen, vom glasklaren Wasser umgeben und mit einer malerischen Altstadt, gehört Porec zu den schönsten Küstenstädtchen Kroatiens.

Übernachten in Pula

Wenn ihr euch eine Unterkunft in der Innenstadt von Pula sucht, hat das natürlich den Vorteil, dass ihr es nicht weit habt zu allen Pula Sehenswürdigkeiten. Hier kann ich euch die „Aurora Rooms“ wärmstens empfehlen (unbezahlte Werbung). Man ist super schnell in der Altstadt, die Apartments sind modern und sehr sauber und in der Gemeinschaftsküche (ebenfalls sehr sauber!) ist es möglich zu kochen. Natürlich gibt es auch an den genannten Stränden viele Hotels. Vor allem das Hotel am Hawaii Beach „Park Plaza Arena Pula“ machte einen sehr guten Eindruck. Wenn ihr nach einem Campingplatz sucht, könnt ihr ja mal den Campingplatz Stoja in Betracht ziehen. Wie oben schon geschrieben, ist die Lage einfach toll, ihr habt mehrere Strände und Bademöglichkeiten und die Sanitäranlagen sind sehr sauber (aber nicht die neuesten).

Ich hoffe, euch hat dieser Beitrag über Pula gefallen und ihr konntet ein paar Tipps mitnehmen. Wart ihr schonmal hier und würdet noch weitere Pula Sehenswürdigkeiten aufnehmen? Lasst es mich wissen!

Noch ein kleiner Disclaimer: Wir besuchten Kroatien im Corona-Sommer 2020 (August). Daher waren in Kroatien natürlich weniger Touristen unterwegs, als normalerweise zu dieser Jahreszeit. Strände, die ich als wenig besucht bezeichne, können in „normalen Sommern“ eventuell propevoll sein…

LEAVE A COMMENT

RELATED POSTS